Features

Unsere Projekttypen und die Idee dahinter

Website Monitoring Magazin

koality.io versucht alle Projekttypen im Web zu unterstützen und zu überwachen. Dies können Online-Shops, Firmenseiten, Magazine oder Blogs sein. Für alles haben wir besonders relevante Checks im Angebot.

Wenn man bei uns ein normales Projekt einrichtet, dann unterscheiden wir uns von anderen Services. Wir geben (wenn man sich nicht dagegen entscheidet) die Seiten, die man hinterlegen muss vor. Wir glauben, dass dieser Komponentenansatz wunderbar funktioniert.

Der Komponentenansatz

Im Monitoring und im Testing redet man von Äquivalenzklassen. Das kann man sich als Seitentypen vorstellen. Zwei Seiten gehören zur gleichen Klasse bzw. zum gleichen Seitentyp, wenn sie sich technisch nicht unterscheiden und nur die redaktionellen Inhalte anders sind. Aber warum ist das wichtig?

Wenn man sich überlegt, welche Seiten man in die Überwachung nehmen will, dann sollte man dies möglichst breit fächern, um alle möglichen Probleme im Blick zu haben. Hier macht es Sinn, sich die Seitentypen (Äquivalenzklassen) zur Hand zu nehmen. Da Seiten eines Typen quasi identisch sind, kann man davon ausgehen, dass bei einem kaputten alle kaputt sind und wenn bei einem funktionierenden, alle funktionieren. Dies ist eine Annäherung, die man treffen muss, da man zum Beispiel in einem Online-Shop mit 20.000 Artikeln nicht alle Produkte im Minutentakt überprüfen kann. Deswegen sucht man sich einen besonders repräsentativen Artikel heraus und nimmt diesen. Dies macht man dann für jede Klasse. Fertig ist die engmaschige Überwachung.

Projekttypen in koality.io

Genau diese Idee verfolgt koality.io. Aus diesem Grund muss man auch beim Anlegen eines neuen Projektes die Art angeben. Hier stehen folgende Typen zur Auswahl:

  • Online-Shop
  • Firmenseiten
  • Redaktionell gepflegte Seiten
  • Blog
  • Einzelseiten