koality-small
Features

Alarme über Slack und Microsoft Teams versenden

Website Monitoring Magazin

E-Mail ist immer noch eines der am weitesten verbreiteten Kommunikationsmittel zwischen externen Partnern. Für die interne Kommunikation hingegen haben Messenger-Dienste wie Slack und Microsoft Teams gewaltig aufgeholt. Dies ist der Grund, warum auch koality.io diese ab jetzt unterstützt.

Aktivierung

Wir wollen versuchen das Backend von koality.io möglichst sauber zu halten. Deswegen haben wir uns entschlossen alle Features, die nicht von allen Kunden genutzt werden, in den Marketplace zu schieben. Dort kann man sie aktivieren und auch nutzen. Natürlich kostenlos.

Konfiguration

Sowohl unsere Slack- als auch unsere MS Teams-Erweiterung funktionieren über Webhooks, die über den jeweiligen Service zur Verfügung gestellt werden. Eine genaue Anleitung haben wir im Produkt verlinkt. Sobald das Plugin aktiviert wurde, erscheint unter Einstellungen > Alarmierung. Dort kann man dann einen neuen Kanal hinzufügen.

Empfohlene Einstellung

Wir empfehlen für die Alarmierung per Slack und MS Teams immer zwei Kanäle zu erstellen. Der eine Kanal wird dazu verwendet kritische Fehler zu empfangen. Der andere für leichte und moderate Probleme. Diese Trennung hat einen einfachen Grund. Wir wollen nicht, dass bei einem Auftreten von vielen kleinen, vielleicht unwichtigen Fehlern, Probleme auftauchen, die von diesen unkenntlich gemacht werden. Das ganze System nennt man in der Fachsprache "Alarm fatique". Wenn wir diese Fehler aber trennen, so kann man sicher sein, dass man immer die kritischen Störungen im Griff hat.

Schön, dass du unser Magazin liest. Was aber noch schöner wäre, ist, wenn du unseren Service einmal ausprobierst. koality.io bietet umfangreiches Website Monitoring speziell für Webprojekte. Erreichbarkeit, Performance, SEO, Sicherheit, Inhalt und Technik.

Ich möchte koality.io kostenlos ausprobieren